Aktualisiert: 09.04.2018

BuiltWithNOF

Anthroposophische Gesellschaft in Deutschland
Rudolf Steiner - Zweig in Mannheim          

Wer war Rudolf Steiner?
Der Begründer der anthroposophisch orientierten Geisteswissenschaft wurde am 27. Februar 1861 in Kraljevec, Österreich geboren. Er studierte in Wien, trat 1883 als Herausgeber von Goethes Naturwissenschaftlichen Schriften auf und wurde von 1890 bis 1897 als Mitarbeiter der Sophienausgabe von Goethes Werken nach Weimar berufen. Nach der Übersiedelung nach Berlin, als Schriftsteller und Redakteur, folgte eine umfangreiche Vortragstätigkeit in Mittel- und Nordeuropa, zunächst in Verbindung mit der Theosophischen -, später der Anthroposophischen Gesellschaft für die von ihm vertretene anthroposophische Weltanschauung. Sie wurde lebenspraktische Grundlage für die Begründung der Waldorfpädagogik, der biologisch dynamischen Landwirtschaft (Demeterprodukte), der anthroposophisch erweiterten Medizin (Weleda, Wala), dem anthroposophischen Kunstimpuls
( Eurythmie, Sprachgestaltung), der Architektur (organischer Baustil) sowie zahlreicher Zweige zur Pflege seines Vortragswerkes.
Rudolf Steiner erbaute in Dornach, Schweiz ( bei Basel ) das erste Goetheanum als Freie Hochschule für Geisteswissenschaft. Er starb in Dornach am 30. März 1925.

Seine Autobiographie finden Sie im Taschenbuch “Mein Lebensgang”, erschienen im Rudolf Steiner-Verlag, Dornach Schweiz und unter : www.rudolf-steiner.com   .




PICT4982a          PICT4984a         PICT4981a

Der junge Rudolf Steiner          Rudolf Steiner 1916            Rudolf Steiner 1918

 

 

 

 

[Home] [Infos] [Rundgang] [Fragen] [Veranstaltung] [Kontakt] [Links] [Impressum]